Hündin "Elaine the Fair von der Katharinenwiese"

Rufname: Leni

Getestet auf über 150 Erbkrankheiten via DNA-Test, darunter acht rassetypische:

 

CMR1: N/N

Cystinurie III : N/N

Hyperurikosurie (HUU): N/N

Maligne Hyperthermie (MH): N/N

Degenerative Myelopathie (DM): N/N

Congenitale Hypothyreose (CH): N/N

Heritärer Katarakt: N/N

PRA-CRD: N/N

 

Ahnentafel

 

DOB: 24.02.2017

M: Abby von der Katharinenwiese

V: Duc Lancelot du Paradis Nordique

- kastriert -

 

 

Farbgenetik:

 

D-Lokus: D/D - B-Lokus: B/B

E-Lokus: E/E - S-Lokus: N/N

A-Lokus: Ay/Ay - K-Lokus: Ky/Kb

 

 

Interpretation:

- Fawnträger-

- Kein Träger von Fehlfarben & von Scheckung -

 


Wesen

"And when she came to Camelot, King Arthur and Queen Guenever said, and all the knights,

that Dame Elaine was the fairest and the best beseen lady that ever was seen in that court."

Sir Thomas Malory - Le morte d'Arthur

Elaine the Fair - lily maid of Astolat

 

Leni ist eine niedlicheaktive und sehr muttertypische Hündin im Miniatur-Format. Sie ist für jeden Spaß zu haben und ist darüber hinaus äußerst wachsam. In Stresssituationen neigt sie zu Nervosität. Umso wichtiger ist es für sie ihren Vater als souveränen Althund neben sich zu haben. Mittlerweile ist sie ein durchaus verschmustes und auch gelehriges Mädchen geworden, das man einfach lieb haben muss. Sie weiß auch genau, dass sie süß ist und sie geliebt wird. Wegen Patellabefund ist sie nicht zuchttauglich und wird niemals eigene Welpen haben. Sie wird aber bei mir und Lotti bleiben, denn wir haben sie fest ins Herz geschlossen. Vielleicht darf sie ja irgendwann einmal bei mir im Haus "Tante" spielen - das würde dieser verspielten Maus bestimmt gut gefallen.